Leitbild/Leitlinien

Musik braucht Qualität - Musikschule

Musikschulen haben sich seit jeher zu höchstmöglicher Qualität bekannt – im Interesse der Schülerinnen und Schüler und zum Nutzen des bürgerschaftlichen und professionellen Musiklebens in Deutschland. Aber auch im Sinne ihres Unterrichtsgegenstandes: Denn Musik braucht Qualität. Die Richtlinien für die Mitgliedschaft im VdM nennen Voraussetzungen, die eine Musikschule braucht, um ihren musikalischen Bildungsauftrag zu erfüllen. Hierzu gehören Struktur und Angebot ebenso wie die Qualifikation der Lehrkräfte und der Leitung.

Zusammen mit anderen deutschen Musikschulen nahm die Kreismusikschule an einem Projekt des Verbandes deutscher Musikschulen und der europäischen Frey -Akademie zum Thema Qualitätsmanagement teil. Die intensive Arbeit an diesem "Qualitätssystem Musikschule" ist langfristig richtungsweisend.

Dieses System ist nach jahrelanger Vorarbeit von Spezialisten der freien Wirtschaft und des VdM auf die Belange von öffentlichen Musikschulen zugeschnitten worden.

Daraus wurde u.a. ein Leitbild und die zugehörigen Leitlinien für die KMS erarbeitet.

 

Leitbild der Kreismusikschule Erding

Die Kreismusikschule Erding e.V. erfüllt in der Trägerschaft des Landkreises Erding und der Kreisgemeinden den öffentlichen Auftrag der Musikerziehung und Musikpflege.

Die Kreismusikschule Erding öffnet Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen einen Weg zu lebendigem, persönlichem und ausdrucksstarkem Musizieren. Sie vermittelt Erfahrungen mit musikalischen Werken und Welten, die das Leben ihrer Schülerinnen und Schüler nachhaltig bereichern. Damit schafft sie die Grundlage für eine dauerhafte Beschäftigung mit Musik.

Die Kreismusikschule Erding pflegt Musik als Kernstück europäischen Kulturguts; sie vermittelt und bewahrt kulturelle Identität. Die Kreismusikschule Erding baut Brücken zu Musik anderer Kulturkreise.

Die Kreismusikschule Erding leistet mit ihrer strukturierten Bildungsarbeit einen Beitrag zur sozialen Erziehung und wirkt persönlichkeitsbildend und leistungsfördernd.

Die Kreismusikschule Erding achtet auf eine homogene Entwicklung des Dreiecks Qualitätsverbesserung, Kundenzufriedenheit und Mitarbeiterzufriedenheit.

Die Kreismusikschule Erding versteht ihren Bildungsauftrag als eine gesellschaftliche Aufgabe. Sie ist örtlich und regional geprägt und bringt sich in das kulturelle Leben ihres Wirkungsbereiches ein.

Wir fördern Kreativität und Fantasie - Kreismusikschule Erding

 

Leitlinien

zur Sicherung und Weiterentwicklung der Kreismusikschule Erding.

Um der besonderen Bedeutung des Musikschulwesens Rechnung zu tragen, orientiert sich die Kreismusikschule Erding an folgenden Leitlinien.

  1. Die Kreismusikschule Erding erfüllt als öffentliche Bildungseinrichtung in e.V.-Trägerschaft eine kultur- und bildungspolitische Aufgabe im Landkreis Erding und bietet als Angebotsschule eine qualifizierte musikalische Ausbildung für alle Bevölkerungsschichten an.

  2. Die Kreismusikschule Erding reagiert auf sich verändernde gesellschaftliche, wirtschaftliche und kulturelle Rahmenbedingungen. Dies verlangt auch, dass sich die Musikschule erfolgreich auf einem wachsenden Markt konkurrierender Kultur- und Freizeitangebote positioniert, die Partnerschaft mit anderen Kultur- und Bildungseinrichtungen, sozialen Einrichtungen etc. sucht und mit professionellen Kommunikations- und Marketingstrategien ihre Angebote und Leistungen vermittelt. Die Kreismusikschule sucht den regen musikalisch-kulturellen Austausch mit Partnerstädten, -landkreisen und -schulen und trägt damit zur Verwirklichung gesamteuropäischer Ziele bei.

  3. Die Kreismusikschule Erding erfüllt über die Sensibilisierung für das Musizieren, die Auseinandersetzungen mit Musik und das Erlernen musikalischer Fertigkeiten hinaus einen gesellschaftlichen Auftrag. Sie fördert die Persönlichkeitsentwicklung, Kreativität, Leistungsbereitschaft, Ausdauer und Konzentration. Die Kreismusikschule Erding ist ein Ort der Integration, des Aufeinanderzugehens, der Öffnung für Unbekanntes und des Miteinander auch unterschiedlicher sozialer bzw. ethnischer Gruppen sowie Kulturen. Durch die Möglichkeit der Einbindung von Kindern und Jugendlichen in die zahlreichen Ensembles und Orchester werden Rücksichtnahme, Toleranz und Sinn für Gemeinschaft nachhaltig gefördert.

  4. Die Kreismusikschule Erding braucht ein gesichertes schulisches Konzept, um eine qualitätsvolle Musikausbildung für jede Altersstufe zu gewährleisten. Dieses Konzept umfasst nicht nur die Instrumental- und Vokalmusik mit Konzentration auf jüngere Menschen, sondern darüber hinaus, mit Blick auf ein breites Spektrum von Zielgruppen in der Gesamtbevölkerung, wie z.B. Senioren, weitergehende bildungspolitische, soziale und kulturelle Aufgaben.

  5. Um den Einsatz öffentlicher Mittel so wirksam wie möglich zu gestalten, ist eine aktive Mitwirkung der Kreismusikschule Erding am Prozess der zeitgemässen Mitarbeiterführung und Verwaltungsmodernisierung unerlässlich. Diese darf aber nicht binnenorientiert bei einer Verbesserung der Ablauforganisation stehen bleiben. Bürgerorientierung ist ein wesentliches Ziel der Modernisierung und damit auch von der Kreismusikschule Erding konsequent zu verfolgen.

  6. Notwendig ist ein ausgewogenes und bedarfsgerechtes Verhältnis zwischen qualifiziertem voll- und teilbeschäftigtem Fachpersonal.

  7. Um die Qualität der Kreismusikschule Erding im o. g. Sinne zu erhalten und weiterzuentwickeln, ist eine aktive kommunale Mitverantwortung in der Trägerschaft als Ausdruck des politischen Willens zu dieser Qualität erforderlich.

  8. Die Bezeichnung einer Einrichtung als "Musikschule" ist untrennbar mit der Qualität öffentlicher Musikschulen verbunden. Daher sind die Rechtsverordnung des Bayerischen Kultusministeriums über die Führung der Bezeichnung "Musikschule", die Richtlinien des Verbandes Bayerischer Sing- und Musikschulen und der Strukturplan des Verbandes deutscher Musikschulen umzusetzen.