Instagram Icon
Gesunde Musikschule

Musizieren im Land­kreis Erding

50+ Jahre Kreis­musik­schule Erding

3000 Schüler • 69 Lehrkräfte • 24 Instrumente & Gesang • 58 Orchester & Ensembles


Die Kreismusikschule Erding unterrichtet mehr als 3000 Schülerinnen und Schüler pro Jahr an Unterrichtsorten im ganzen Landkreis. 69 pädagogisch / künstlerisch qualifizierte* Lehrkräfte (* Studium der Instrumental-, Gesangspädagogik oder vergleichbar) unterrichten 24 Instrumente und Gesang für alle Altersklassen.
58 Orchester und Ensembles, vom Sinfonieorchester bis zum Band-Projekt, präsentieren sich in zahlreichen Konzerten. Die Kreismusikschule mit ihrem Zentralgebäude in Erding (35 Unterrichts-, Probenräume und Konzertsaal) gehört zu den zehn größten öffentlichen und gemeinnützigen Sing- und Musikschulen in Bayern.

Aktuelles


Sparkassen-Festival

19. Juli 2024, Schrannenplatz in Erding

Stimmungsvolle Livemusik, kulinarische Schmankerl und erfrischende Drinks.

Einlass ab 18.00 Uhr, Eintritt frei

86-1-sparkassen-festival-programm.pdf

Hofkonzert in Gülchsheim

Kennen Sie Gülchsheim? Nein? Da sind Sie nicht allein. Gülchsheim ist ein unauffälliges Dorf in den sanften Hügeln des westlichen Mittelfrankens, zwischen Rothenburg o.d.T. und Ochsenfurt. Aber dort findet sich der Geburtsort des Instruments Veeh-Harfe und bis heute das Herz der Veeh-Harfengemeinde. In den 1980er Jahren entwickelte Hermann Veeh eine Tischharfe mit einem Tonumfang von über zwei Oktaven. Initialzündung für dieses Projekt war sein Sohn Andreas, der mit dem Down-Syndrom zur Welt kam. Das Instrument ist einfach zu spielen, da die Notenblätter direkt unter die Saiten geschoben werden und dem Musizierenden keine großen musikalischen Vorkenntnisse abverlangt. Das fröhliche Miteinander durch Musik steht im Vordergrund. Die Produktion und der Vertrieb der Veeh-Harfen erfolgt nun bereits in dritter Generation in dem Familienbetrieb. Aber hier ist nicht nur das Geschäft. Nein, die Familie Veeh veranstaltet jedes Jahr ein wochenendfüllendes Hofkonzert. Dazu werden ausgewählte Veeh-Harfen-Ensembles in den liebevoll renovierten Vierseithof mit altem Steingemäuer und ausgebauter Konzertscheune eingeladen. Dieses Jahr durfte das Veeh-Harfen-Ensemble der Erdinger Kreismusikschule zum besonderen Konzert nach Gülchsheim fahren. Der Schwerpunkt lag dabei auf der bayerischen Volksmusik, unterstützt von Zither, Hackbrett, Harfe, Gitarre und Kontrabass unter der Leitung von Maria Schirmer. Die Gruppe, bestehend aus elf Veehharfen-Spielerinnen, die sich intensiv und mit großem Engagement auf ihren Auftritt vorbereitet hatten, spielte neben Walzer und Polka den „Landler aus Thalheim“, den sie als Gastgeschenk des Landkreises Erding mitgebracht hatten. Dass die Veeh-Harfe stilistisch ein sehr vielseitiges Instrument ist, demonstrierten die drei anderen Veeh-Harfen-Gruppen des Abends: Die Gruppe „Simusica“ aus Bad Kreuznach präsentierte ein vielfältiges Programm von Bach über Beethoven bis Gospels, während die Gruppe „Suave-Solaccorda“ aus Remscheid die Vertonung einer fantastischen Geschichte zum Besten gab. Auch das Ensemble „Arpeggio“ mit Andreas Veeh, bei dem der Inklusionsgedanke im Vordergrund steht, brachte einen bunten musikalischen Blumenstrauß dar. Also rundherum ein sehr gelungenes Konzertprojekt, an das sich die Veehharfen-Spielerinnen aus Erding, trotz der großen Hitze, noch lange freudig und dankbar erinnern werden.

Kooperation mit dem Kindergarten St. Antonius und der Kreismusikschule beim Aktionstag Musik in Bayern

 

Zusammen mit Familienmininsterin Ulrike Scharf auf dem Abschlussfoto. Musikalisch begleitet haben den kurzweiligen Vormittag Luzia Scholz (Violine), Moritz Scholz (Kontrabaß) und Leonhard Scholz (Gitarre) unter der Leitung von KMS-Gesangslehrerin und Chorleiterin Ira Scholz sowie Schulleiter Peter Hackel.


» alle aktuellen Beiträge

Musikschule Erding - Außenansicht
Querflöte
Weihnachtskonzert

Unseren Sponsoren

Herzlichen Dank!

Sparkasse Erding Dorfen
Flughafen München
keyboard_arrow_up